über Husma's ganzheitliche Breathwork Yoga Retreats

Husma Retreats wurden von Alex & Martina in Sri Lanka gegründet, während sie dort am Strand ihr eigenes Yoga-Retreat-Zentrum hatten (Green Peace Inn - Yoga | Health | Retreats). Die Absicht war es, ein neues Projekt zu gründen um die Retreats internationaler zu machen und in andere Länder zu bringen und einen stärkeren Fokus auf lebensverändernde ganzheitliche Breathwork Yoga Retreats zu legen. All ihr gesammeltes Wissen aus der Durchführung verschiedener Retreats und ihrer Teilnahmen an verschiedenen weltweiten Ausbildungen vereinen sie in Husma-Retreats.


Husma bedeutet auf Singhalesisch (die Landessprache auf Sri Lanka) "Atem" und ist der entscheidende Aspekt aller Husma Retreats.

 

Alexander Keil

Alex praktiziert seit zehn Jahren Vipassana-Meditation, praktiziert Yoga seit mehr als sechs Jahren und hat seine 400h Hatha-Yoga-Lehrerausbildung in Deutschland absolviert. Er machte eine zusätzliche Ausbildung zum Atemlehrer bei Anthony von Alchemy of Breath, um sein Wissen über die Arbeit mit dem Atem und dem Körper zu vertiefen. Seine Yogastunden haben einen starken Fokus auf die Atmung und die Körperempfindungen. Seine Klassen sind perfekt, um sich wieder mit dir selbst zu verbinden, dich dabei zu unterstützen in deiner Praxis wie auch in deinem Leben präsent zu bleiben und lebendig zu sein. Zudem war er viele Jahre lang in der Gastronomie tätig und hat in einem speziellen Restaurant für Menschen mit Lebensmittelallergien in Deutschland als Küchenchef gearbeitet. Seine Leidenschaft für gesundes Essen ist immer Teil unserer Retreats.

Martina Drechsel

Zu teilen, unterstützen und geben ist Martina's Lebensinhalt. Ihre Absicht ist es, Menschen durch Atemarbeit und Yoga zu stärken, sich selbst wieder zu spüren und dabei zu erkennen was der Sinn und Wahrheit jedes Einzelnen ist.  Sie ist eine 400-Stunden-Hatha-Yoga-Lehrerin und 100-Stunden-Yin-Yoga-Lehrerin. Wenn sie unterrichtet, schafft sie einen sicheren und vertrauten Raum, in dem ihre Schüler Stille in thematischen Yogasequenzen finden können, Zeit haben wieder mit Körper, Geist und Seele zu verbinden und die Balance zwischen Stärkung und Entspannung mit Atembewusstsein erfahren zu erleben. Sie lädt ihre Schülerinnen und Schüler dazu ein ihre eigenen Größe zusehen, bietet Ressourcen zur Bewältigung des täglichen Lebens und bringt dabei eine Portion Spaß und Leichtigkeit mit ein ;-). 

2017 verliebte sie sich in Breathwork und begann in ihre Atemlehrer-Ausbildung mit Alchemy of Breath um die Kraft des verbundenen Atem in der Tiefe zu verstehen. Für sie ist Breathwork eines der kraftvollsten Werkzeuge, bei dem sie eine massive Veränderung bei anderen und sich sah. Sie erkannte, dass durch die Arbeit mit dem Atem, Bewusstsein  geschaffen wird für unsere Leben und Entscheidungen die wir treffen. Für sie ist Bewusstsein der erste Schritt zur VERÄNDERUNG.